"gut"
95%
1042
Bewertungen
auf 13 Portalen
Mehr erfahren
Buchen
Anfragen
Wird berechnet...
Direktbucher-Bonus
Zur Buchung
+43 5288 72418
office@zum-senner.at
nach unten
Die schönsten Tipps im hinteren Zillertal

Highlights aus der Region Tux-Finkenberg-Mayrhofen

Die beiden Gemeinden Tux und Finkenberg liegen im Tuxertal, einem 13 Kilometer langen Nebental des Zillertals, das bei Mayrhofen nach Südwesten abzweigt. Von dort schlängelt sich die Straße 850 Meter höher – bis zum Skiort Hintertux, der auf knapp 1.500 Metern Seehöhe am Talschluss liegt.

für Abenteurer
Actionberg Penken in Mayrhofen
Direkt am Speicherteich

Am Actionberg Penken Da sind Abenteurer zu Hause - am Actionberg Penken. Beim Speicherteich des Actionbergs Penken finden Sie die Funsportstation: Kugeln Sie etwa mit den Funballz – riesigen, luftgefüllten Bällen – über den Speicherteich ohne naß zu werden

Raubvögel der Alpen
Adlerbühne Ahorn
Mayrhofen

800 Zuschauer halten gleichzeitig den Atem an, wenn der majestätische Adler direkt über ihren Köpfen kreist. Der Ausflugsberg Ahorn ist die höchstgelegene Greifvogelstation Europas. (2000m Seehöhe)

Schausennerei
ErlebnisSennerei Zillertal
in Mayrhofen

Wie wird Käse, Butter und Joghurt aus frischer Milch erzeugt? Die verglaste Schausennerei im Zillertal liefert anschauliche Antworten. Die Besucher können dem Sennereimeister bei der Arbeit über die Schulter blicken. Wo die Milch herkommt, lernen die Kinder spielerisch im Schaubauernhof nebenan.

1.800 Metern Seehöhe
Schlegeis Alpenstraße
für Cabrios Motorräder & Fahrräder

Bei 1000 Höhenmeter in Ginzling beginnt die abenteuerliche, 13 Kilometer lange, Schlegeis Hochalpenstraße (13 Kilometer lang). Nach 4 Natursteintunnel, 8 Kehren und zahlreiche Aussichtspunkte erblickt man die weite Wasserfläche des Schlegeis-Stausees und es eröffnet sich ein freier Blick auf die Gletscher der höchsten Dreitausender der Zillertaler Alpen.

Wasser braucht der Mensch
Erlebnisweg „Wasserwelt“
Tux im Zillertal

Die Kraft des Wassers und und die Wandelfähigkeit des lebensnotwendigen Naturelementes gemeinsam entdecken. Beim Zielschießen mit Wasserpumpen oder bei der großen Wasserfallschaukel braucht man Mut und eine gehörige Portion Geschicklichkeit. Diese vergnügliche Wanderung ist für alle Naturbegeisterte und Wissbegierig genau das richtige.

spektakuläres Naturwunder
Natur Eis Palast
Hintertuxer Gletscher

Eine unterirdische Welt aus Eis und Licht - Der Natur-Eis-Palast am Hintertuxer Gletscher.  In den gänzlich von der Natur erschaffenen Palast geht es hinein mit Helm, Gurt und Sicherungsschlingen. In die Kristallkammer mit ihren funkelnden Eiskristallen, durch eine begehbare Gletscherspalte, an gefrorenen Wasserfällen entlang und über einen Gletschersee in die blaue Kammer und die rot erleuchtete Eiskapelle.

Das Stilluptal
Stillup Speichersee
auf 1116 m Höhe

Mit einer Steigung bis zu 15 Prozent führt die 8 km lange kurvenreiche Mautstraße zum Stillupspeicher. Dieser wurde bereits im Jahr 1966 mit einer Länge von 2,5 km auf einer Höhe von 1116 m erbaut. Diese Tal ist eine Einladung für jeden Wanderer, Spaziergänger und Radfhrer die landschaftliche Idylle zu entdecken.

moderne 3S Bahn
Penkenbahn - Mayrhofen
1.790 Metern Seehöhe

Ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Mountainbiketouren, Wander- und Spazierwege mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Am befinden sich ebenfalls Klettersteige und Kletterrouten und für Paraglider gibt es zwei Startplätze.

1980 Meter Seehöhe
Ahorn Bahn
direkt auf den Genießerberg Ahorn

Traumhafter Ausblick und wunderschöne Naturerlebnisse verspricht der Genießerberg Ahorn. Das Eingangstor zum Hochgebirgsnaturpark der Zillertaler AlpenLeicht ist leicht zu erreichen mit der Ahornbahn in Mayrhofen. Ausgangspunkt für den Genießerrundweg oder eine Vorführung der Greifvögel der Adlerbühne Ahorn.

Sommerskilauf
Hintertuxer Gletscher
20 km Skipisten auch im Sommer

In der Morgensonne genießt man die schönsten und besten Abfahrten. So wird man als Sommerskifahrer unbewußt zum Frühaufsteher und ab dem spätem Mittag tankt man im Liegestuhl die angenehmen Gletschersonnenstrahlen. Achtung Sonnencreme mit Hohem Faktor, damit mit Gletscherbräune nicht zur Gletscherröte wird.