nach unten
"gut"
96%
1105
Bewertungen
auf 13 Portalen
Mehr erfahren
Buchen
Anfragen
Wird berechnet...
Direktbucher-Bonus
Zur Buchung
+43 5288 72418
office@zum-senner.at
Bergerlebnis der Extraklasse

Highlights der Region Zell - Gerlos Zillertal Arena

Bauernmärkte, alte Volksfeste und das größte Skigebiet der Region: Von der Bergwelt der Zillertaler und Tuxer Alpen umgeben, befindet sich die Ferienregion Zell-Gerlos im hinteren Zillertal.

Zell am Ziller
Arena Coaster - Zillertal Arena
Rodelspaß auf der ersten Alpen-Achterbahn

Der einzigartige Arena Coaster in Zell im Zillertal bietet das ganze Jahr über Rodelspaß auf der ersten Alpen-Achterbahn. Die rasante Strecke ist 1.450 Meter lang und überwindet eine Höhendifferenz von 140 Metern.


Auf der spannenden Strecke geht es - teilweise 9 Meter über dem Boden - über eingebaute Wellen und Kreisel ins Tal. Die Rodelbahn befindet sich direkt an der Talstation der Zillertal Arena.

Zell am Ziller
Arena Skyliner - Zillertal Arena
ein neues Fluggerät und eine Weiterentwicklung des Flying Fox

Adrenalin pur, Spaß und Action – das verspricht der Arena Skyliner am Gerlosstein, ein neues Fluggerät und eine Weiterentwicklung des Flying Fox. Sausen Sie über die Köpfe der Menschen hinweg und erleben Sie die Umgebung aus der Vogelperspektive.


Die Fahrt ist nichts für schwache Nerven und bleibt mit Sicherheit unvergesslich. Der Skyliner führt über vier Strecken mit einer Länge von bis zu 738 Metern und saust mit einer maximalen Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern über das Gebiet Gerlosstein.

Zell am Ziller
Rosenalmbahn I+II
ein herrlicher Ausblick auf die Zillertaler Alpenwelt

Die Rosenalmbahn führt von Zell am Ziller direkt in das Wander- und Mountainbikegebiet Kreuzjoch. Oben angekommen bietet sich ein herrlicher Ausblick auf die Zillertaler Alpenwelt.


Die zwei Stationen der Rosenalmbahn sind ideale Ausgangspunkte für gemütliche Wanderungen und anspruchsvollere Bergtouren. Sportbegeisterte kommen hier mit dem actionreichen Singletrail Wiesenalm auf ihre Kosten - dieser führt von der Mittelstation bis hinunter ins Tal.

Gerlos im Zillertal
Hochseilgarten in Gerlos
ist einer der ganz Neuen in Tirol

Der Hochseilgarten in Gerlos ist einer der ganz Neuen in Tirol. Auf 70 Stationen klettern Sie in 10 bis 15 Metern Höhe, wo Sie ihr Geschick unter Beweis stellen können. Der Hochseilgarten ist einem Hindernisgarten sehr ähnlich, denn er besteht aus Tauen, Drahtseilen und Baumstämmen.


In diesem Parcours finden Groß und Klein ihren Spaß und Langeweile kommt sicher nicht auf. Zusammen mit dem geschulten Personal können Sie verschiedene Elemente erkunden und einen unvergesslichen Klettertag im Hochseilgarten erleben.

Gerlos im Zillertal
Badesee Durlassbodenstausee
frische Gebirgswassers

Durch das frische Gebirgswassers ist er aber mit den Temperaturen ein wenig zurückhaltend. Immerhin erwärmt er sich im Sommer auf bis zu 21 Grad. Aber es gibt hier neben dem Schwimmen auch zahlreiche andere Möglichkeiten, Wasserfreuden zu genießen.


Surfen lernt man zum Beispiel in der Surfschule Gerlos, der höchst gelegenen Surfschule Österreichs, am Staudamm wartet ein Tretboot-Verleih darauf, dass sich die Gäste auf eine vergnügliche Rundfahrt begeben.

Gerlos im Zillertal
Isskogel (2.264 m) – Kreuzjoch (2.558 m)
Von hier reicht Ihr Blick von den Ötztaler Alpen

Zwei Gipfelsiege und ein phantastischer Ausblick auf die Zillertaler Alpen sind Ihr Lohn bei dieser schwierigen, sechsstündigen Wanderung. Ausgangspunkt der 17,6 Kilometer langen Tour ist die Bergstation Isskogelbahn in Gerlos.


Isskogel und Kreuzjoch sind Aussichtsberge ersten Ranges. Von hier reicht Ihr Blick von den Ötztaler Alpen bis zu den Hohen Tauern, über das gesamte Zillertal, das Gerlostal und die gesamte Zillertaler Gletscherwelt.
 

Gerlos - Krimml
Krimmler Wasserfälle
die höchsten Wasserfälle Österreichs

Die Krimmler Wasserfälle sind mit einer gesamten Fallhöhe von 385 m die höchsten Wasserfälle Österreichs. Sie liegen am Rand des Ortes Krimml (Salzburg) im Nationalpark Hohe Tauern. Gebildet werden sie durch die Krimmler Ache, die am Ende des hoch gelegenen Krimmler Achentals in drei Fallstufen hinunterstürzt. Der Fluss fließt dann in die Salzach, die den Pinzgau entlang weiter Richtung Salzburg und zur Mündung in den Inn fließt.


Die außergewöhnliche Fallhöhe (der obere, mittlere und untere Achenfall haben eine Höhe von 145 m, 100 m und 140 m) ergibt sich aus der geologischen Entstehung dieser Gebirgsregion: Bei der Aufwölbung der zentralen Alpenteile vor etwa 30 Millionen Jahren, hervorgerufen durch die Kollision der afrikanischen mit der eurasischen Platte, blieb das obere Salzachtal zurück.

Gerlos im Zillertal
Dorfbahn Königsleiten
ein vielseitiges Berg- und Naturparadies

Königsleiten liegt auf der Salzburger-Seite der Zillertal Arena. Von dort führt die Dorfbahn direkt zur Bergstation auf 2.200 Meter Seehöhe. Oben angekommen erwartet Gäste ein vielseitiges Berg- und Naturparadies.


Auf kilometerweiten Wanderwegen entdeckt man idyllische Almhütten, traumhafte Aussichten und herrliche Naturlandschaften.

Gerlos im Zillertal
Gerlosssteinbahn
Ausgangspunkt für zahlreiche abwechslungsreiche Wanderwege und Bergtouren

Die Talstation der Gerlosssteinbahn befindet sich am Fuße der Gerlosssteinwand in Hainzenberg im Zillertal. Von dort bringt die Tandemumlaufbahn Gäste bequem bis auf 1.650 Meter Seehöhe. Abenteurer und Actionsfans finden direkt neben der Bergstation die erste Line des Flying Fox „Arena Skyliner“.


Die Bergstation ist außerdem Ausgangspunkt für zahlreiche abwechslungsreiche Wanderwege und Bergtouren. Die Gerlossteinwand kann über einen 380 Meter langen Klettersteig erklommen werden.

Zell am Ziller
Gipfelwanderung Karspitze (2.257 m) - Rosenalmbahn
abwechslungsreichen Landschaft mit Wiesen und Almen

Im Wanderparadies um die Rosenalm führt Sie diese mittelschwierige Rundwanderung über herrliche Wiesen und zu urigen Almen. 4,5 Stunden benötigen Sie für die insgesamt 11,8 Kilometer lange Tour, beginnend bei der Bergstation der Rosenalmbahn.


Erfreuen Sie sich an der abwechslungsreichen Landschaft mit Wiesen und Almen, einem idyllischen Bächlein und einem kleinen See. Im Frühsommer können Sie auch die herrliche Alpenflora bewundern.